HPV-Test (einmalig ab 30. Lebensjahr)

Humane Papillom Viren sind ursächlich an der Entstehung des Gebärmutterhalskrebses beteiligt. Bei 90% der Frauen, die sich mit HPV angesteckt haben, heilt die Infektion innerhalb von ein bis zwei Jahren folgenlos aus. Bei ca. 10% der Betroffenen bleibt die Infektion jedoch bestehen, diese Frauen haben ein erhöhtes Risiko innerhalb von mehreren Jahren einen Gebärmutterhalskrebs zu entwickeln.

Der Spezialabstrich deckt eine mögliche Infektion mit Hochrisiko-HPV-Viren auf. Bei Vorliegen einer Infektion können engmaschigere Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden, um Zellveränderungen frühzeitig zu entdecken.

 

Hier kommen Sie zur Fotogalerie